Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

In vielen Regionen der Welt sind Skitourenkarten gar nicht erhältlich oder stehen nur fragmentarisch zur Verfügung. Nicht immer ist die Qualität befriedigend. Seit dem in der Schweiz die offiziellen Skitourenkarten des SAC auf der 1:10'000er Karte gesichtet werden kann, wird offensichtlich, dass auch dieses Netzwerk ein Verbesserungspotential aufweist.

Die Erstellung von Skitourenkarten guter Qualität ist aufwändig. Andreas Eisenhut arbeitet seit 2014 an einem Algorithmus, der in der Lage ist vollautomatisch Skitourenkarten zu erzeugen. Die Methode ist ähnlich wie bei der Korridor-Berechnung. Anstelle der optimalen Aufstiegsroute für einen gewählten Start- und Zielpunkt werden jedoch attraktive Routen und Varianten einer ganzen Region vollautomatisch gesucht. Folgende drei Schritte werden der Korridor-Berechnung deshalb vorangestellt:

  1. Identifikation einer Liste von interessanten Zielen (z.B. Gipfel, Pässe, Points of Interest, Hütten)
  2. Identifikation von geeigneten Ausgangspunkten (z.B. Haltestellen des öffentlichen Verkehrs, Hütten)
  3. Zuweisung von logischen Zielen zu den Ausgangspunkten

Als Resultat erscheint ein Netz von Skitouren, das sowohl in Form von Linien, wie auch in Form von Korridoren dargestellt wird. Im Gegensatz zur manuell gezeichneten Skitourenkarte ist der Algorithmus in der Lage das Feingelände optimal auszunutzen. Da der Algorithmus keine Vorurteile hat, findet er teilweise sehr kreative Lösungen. Berggänger mit guten Lokalkenntnissen werden überrascht sein den einen oder anderen Geheimtip in dieser Karte wiederzufinden. Wenn solche automatisch generierten Karten weiter optimiert und bei Bedarf manuell nachbearbeitet werden, dann können sie konventionelle Skitourenkarten weit hinter sich lassen.

Im Bild unten siehst du die Region "Schilt-Spitzmeilen-Pizol-Calanda" als interaktive Web-Karte. Du kannst dir auch eine PDF-Karte der modellierten Verbindungen bzw. des ganzen Netzes herunterladen.

Es versteht sich von selber, dass noch Verbesserungspotential besteht. Die Qualität hängt auch stark von den verfügbaren Basisdaten ab. Im vorliegenden Beispiel werden dieselben Daten wie bei der Korridor-Berechnung verwendet.
Skitourenguru beobachtet solche Entwicklungen mit grosser Aufmerksamkeit. Wir sind gespannt, wie es in Punkto automatisch generierter Skitourenkarten weitergeht.

Hast du Fragen oder Kommentare zur automatischen Berechnung von Routen bzw. Korridoren? Mach einen Eintrag im Forum "Routenkorridore"!