Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ab dem Winter 2018/19 wird sich Skitourenguru vollumfänglich auf das Modell V2.0 stützen, um Risikoindikatoren zu berechnen. Die Web-Oberfläche wird sich dabei kaum ändern. Der einzige Unterschied bezieht sich auf die Risikoindikatoren, die dann eine bessere Qualität aufweisen.

 

Zur Motivation und zur exakten Beschreibung des Modells V2.0 werden zu gegebener Zeit Artikel erscheinen. Im folgenden nur ein paar Bemerkungen zum Modell V.2.0.

  • Das Modell V2.0 basiert nicht mehr nur auf Hangneigungen, sondern auf einer umfassenden Geländeanalyse. Diese lehnt sich konzeptionell an der kanadischen Skala ATES an, unterscheidet sich aber in wesentlichen Implementierungs-Details. Die Details sind in Method for an Automatized Avalanche Terrain Classification beschrieben.
  • Für das Modell V2.0 wurde eine neue Reduktionsmethode entwickelt, die einen quantitativen Zusammenhang von Gefahrenstufe und Terrain-Wert zum absoluten Risiko herstellen kann.
  • Das Modell V2.0 basiert vollumfänglich auf Daten: Unfalldaten, GPS-Tracks, Sammlung von Lawinenbulletins, Auswertung von Expertenbefragung.

Mittlerweile können mit Hilfe des neuen Modells erste Risikoindikatoren berechnet werden. Um diese vergleichen zu können, berechnet Skitourenguru für 10 typische Bulletins und für ca. 900 Routen insgesamt 18'000 Risikoindikatoren. Die folgenden Bulletins kommen dabei zur Anwendung:

Nr Name Gefahrenstufe Krit. Höhe Krit. Expositionen Kommentar
1 Gering 1 1400 Alle
2 Mässig 2 2100 W-N-SE
3 Erheblich 3 1950 W-N-SE
4 Gross 4 1800 W-N-SE
5 Scharfes mässig 2 1400 Alle
6 Scharfes Erheblich 3 1400 Alle
7 Schwaches Erheblich 2.7 2400 W-N-SE Der Text weist auf "erheblich-" hin.
8 Scharfes Erheblich 3.3 1400 Alle Der Text weist auf "erheblich+" hin.
9 Reales Bulletin 1..3 - - Bulletin vom 2015.02.17 17h
10 Reales Bulletin 1..3 - - Bulletin vom 2015.01.07 17h

 

In den folgenden Excel-Tabellen kannst du 9050 Risikoindikatoren vergleichen. Da der Algorithmus des Modells V2.0 noch in einer intensiven Bearbeitung steckt, werden laufend neue Revisions erzeugt. Die Tabelle mit der höchsten Revision-Nummer ist die aktuell gültige.

Im folgenden ein paar wenige, notwendige Erläuterungen zur Excel-Tabelle:

  • Kolonnen D-M: Die Risikoindikatoren des Modells V2.0 für die 10 aufgeführten Bulletins.
  • Kolonnen N-W: Die Risikoindikatoren des Modells V1.0 für die 10 aufgeführten Bulletins.
  • Kolonnen X-AG: Die prozentualen Unterschiede (3 = 100%): Mit Hellblau und hellgelb werden grosse Differenzen markiert.
  • Reihen 908-910: Die prozentuale Aufteilung zwischen grünen, orangen und roten Routen.
  • Reihen 912-916: Statistische Auswertung der Unterschiede.

Zum Verständnis der Differenzen ist es wichtig auf ein paar Unterschiede zwischen dem Modell V2.0 und dem Modell V1.0 hinzuweisen:

  • Das Modell V2.0 nutzt den grünen Bereich [0..1] und den roten Bereich [2..3] in einer rationaleren Weise. Dadurch rücken die Werte im Schnitt näher an die Grenze zum orangen Bereich.
  • Das Modell V2.0 weist keinen derart radikalen Sprung zwischen mässig und erheblich auf, wie das Modell V1.0 (GRM).
  • Im Modell V2.0 wird es möglich sein für jeden Risikoindikator im Bereich [0..3] ein absolutes Risiko zu spezifizieren.

Gefragt ist nun deine Meinung. Was fällt dir auf? Welche Bewertung empfindest du als stimmiger? Wo siehst du Probleme? Skitourenguru freut sich über dein Feedback.